Mit unserer sensorlosen Regelungstechnologie verschwimmen die üblichen Performance Unterschiede zwischen sensorlosen und sensorbehafteten Antriebssystemen


Willkommen auf unserer Webseite

Die Sensorless Motor Control Technologies GmbH ist als Ausgründung der Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt hervorgegangen und bietet ihren Kunden eine umfangreiche Technologie zur hochperformanten sensorlosen Regelung von Synchronmotoren.

Mit dem Einsatz der sensorlosen Regelungstechnik wird es möglich, auf Synchronmotoren basierende Antriebssysteme ohne den Einsatz von Rotorlagesensoren zu implementieren. Gleichzeitig ergeben sich keine Nachteile in Bezug auf die erreichbare Regelungsperformance und die Energieeffizienz.


 Die Vorteile der Technologie auf einem Blick:

  • Geringere Systemkosten, da der Rotorlagesensor, das Sensorkabel und ggf. die benötigte Auswerteschaltung entfällt.
  • Höhere Ausfallsicherheit, da eine der empfindlichsten Komponenten entfällt. Besonders vorteilhaft für raue Umgebungsbedingungen (Extreme Temperaturen, mechanische Vibrationen, ...)
  • Geringerer Bauraumbedarf und weniger Gewicht. Zusätzlich steht sowohl die Motor A als auch die Motor B Seite für die Applikation zur Verfügung.
  • Der Aufwand für die Kalibrierung des Gebersystems (z.B. Abgleich der Nullposition) entfällt.
  • Keine wahrnehmbaren akustischen Geräusche, die speziell durch die Anwendung der sensorlosen Regelungstechnik entstehen.
  • Keine Nachteile bezüglich der Energieeffizienz.
  • Die sensorlos erreichbare Regelungsperformance ist vergleichbar zum Betrieb mit hochauflösendem Encoder.
  • Es ergeben sich keine Einschränkungen bezüglich der erreichbaren Dynamik oder für den nutzbaren Drehzahlbereich. Das maximale Drehmoment steht bereits ab Stillstand zur Verfügung.
  • Es ist möglich eine hochdynamische Drehmoment-, Drehzahl- und sogar Positionsregelung zu realisieren.
  • Geringe Anforderungen an die verwendete Hardware (Mikrocontroller, Strommessung). Die für den Rotorlagesensor eingesparten Kosten verlagern sich somit nicht auf die Notwendigkeit eine teurere Hardware einzusetzen.
  • Die Technologie ist auf nahezu alle Synchronmotoren (PMSM, BLDC, Schrittmotoren, ...) anwendbar.



Wurde Ihr Interesse geweckt?

HIER erhalten Sie einen tieferen Einblick in die Technologie.

Falls Sie Interesse haben, die sensorlose Regelungstechnik in Aktion zu begutachten, ist es möglich Ihnen die Performance anhand eines Demonstrators vorzustellen. Zudem besteht die Möglichkeit eine Demonstration am Beispiel Ihrer eigenen Motoren vorzubereiten und die erreichbare Performance praktisch darzustellen.

Treten Sie mit uns in KONTAKT, sodass wir uns detaillierter über die sensorlose Regelungstechnik austauschen können.